Geschichte

  • Das „NEBOLSHOY ТHEATER“ - das Kinder- und Jugendtheater Uljanowsk
  • Gründer -Verwaltung für Kultur und Kunst des Gebiets Uljanowsk (zum gegenwärtigen Zeitpunkt -  Ministerium für Kultur und Kulturpolitik des Gebiets Uljanowsk
  • Gründungsjahr – 2001
  • Zuschauerraummit 180 Plätzen
  • Ausrüstung: Die Tonverteilung ist im Format 5,1; 
  • Die Beleuchtungsanlage ermöglicht die Farbenskale von 16 Millionen Farben; der Videoprojektor wirkt Wunder der Szenerie.
  • Postanschrift: Uljanowsk, ul. Puschkinskaja 1/11

 

Anfang

  • Am 13. November 2001 wurde in Uljanowsk das Kinder- und Jugendtheater eröffnet – das Theater hatte keine eigenen Räumlichkeiten, Arbeitsräume, Verkehrsmittel.
  • Am 31. August 2004 versammelte sich die Theatergruppe im neuen Raum des Theaters in der ul. Puschkinskaja 1/11.
  • Ab dem 1. September wurde mit den Proben der neuen Stücke auf der Bühne des Theaters begonnen.
  • Ab September 2004 wurde zum Intendanten  des „NEBOLSHOY ТHEATERS“  verdienter Schauspieler Russlands Eduard Terechow ernannt.
  • Die erste Premiere des  „NEBOLSHOY ТHEATERS“  war  „Hundert Fantasien“ nach Gedichten und Liedern der bedeutenden  Jugendschriftsteller und Komponisten. Diese „Arznei gegen Langeweile in 35 Akten für Kinder von 6 bis 83 Jahren“ haben der Regisseur Eduard Terechow und die sich an dieser Theatervorstellung beteiligten Darsteller ausgedacht.
  • Das Projekt „Rückinformation“ wird gestartet.
  • Am 18. September 2004 wurde das Stück „Hundert Fantasien“ unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow uraufgeführt.
  • Am 23. Dezember 2004 erfolgte die Premiere des      Stücks „Neujahrsabenteuer eines Dschinns“, die Regiewurdevom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow geführt.
  • Am 27. Dezember 2005 erfolgte die Premiere des Stücks „Kater Leopolds Geburtstag “, die Regie wurde von Sergej Kondratenko geführt.
  • Am 18. Februar  2005 erfolgte die Premiere des Stücks „Die Streiche des Bruders Hase“, die  Regie wurde vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow geführt.
  • Am 3. Mai wurde das  Stück „Einfache Sachen“  unter der Regie vom verdienten Schauspielers der RF Eduard Terechow uraufgeführt.

Im Jahr „ohne Eröffnung“ wurden 140 Stücke aufgeführt.

Spielzeit 2005-2006

  • Zur Eröffnung des„NEBOLSHOY ТHEATERS“ erfolgte die Premiere des Stücks „Sneguruschka“ nach dem Werk von Michail Bartenew unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow.
  • Das Programm  „Rückinformation“ zieht die Bilanz aus dem vor einem Jahr angekündigten Wettbewerb und lädt neue Teilnehmer ein,die Webseite des „NEBOLSHOY ТHEATERS“ zu besuchen.

Spielzeit 2007-2008

  • Am 11. April 2008 wurde  die Theatervorstellung „Verbrechen, Hauspflege, Entgeltung, Geld, Ermordung einer Rentnerin“ nach dem Stück des schwedischen Dramatikers Mattias Andersson uraufgeführt (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow).
  • Ab Februar bis Mai 2008 hat das „NEBOLSHOY ТHEATER“ mit Unterstützung der Abteilung für Kultur und Archivwesen des Gebiets Uljanowsk und des Bildungsministeriums des Gebiets Uljanowsk den patriotischen Wettbewerb „DIE VERBINDUNG DER ZEITEN – DIE VERBINDUNG DER GENERATIONEN“ durchgeführt.
  • Das Theaterteam des
  • „NEBOLSHOY  ТHEATERS“: Regisseurin Marina Kornewa, Schauspieler – Nikolaj Awdeew, Artemij Kurtschatow, Elena Dworjanskowa, Elena Mjakuschina, Olga Kaschkarowa, Alexander Naugolnow, Alexandra Bischewskaja, Tatjana Swerewa, Alexey Rodjkin.
  • Im Januar 2008 wurde der verdiente Schauspieler Russlands Eduard Terechow zum Intendanten  des „NEBOLSHOY ТHEATERS“ ernannt.
  • Im Juni 2008 wurde das Stück „TSCHECHOW. Mit Liebe …“ (unter der Regie  von Marina Kornewa) uraufgeführt. Das ist das erste Stück der russischen klassischen dramatischen Dichtung im Repertoire des „NEBOLSHOY ТHEATERS“.

Spielzeit 2008-2009

  • Im September 2008 wird das Stück des „NEBOLSHOY ТHEATERS“ „Verbrechen, Hauspflege, Entgeltung, Geld, Ermordung einer Rentnerin“ (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow) auf dem VIII. Allrussischen Kunstfestival für Kinder und Jugendliche „Das goldene Rübchen“ (Samara) präsentiert.
  • Vom 14. bis zum 22. Oktober 2008 hat das „NEBOLSHOY ТHEATER“ am V. Allrussischen  Festival  der  Theaterstücke für Jugendliche „Am Anfang der  Jugend“  (Rjasan) teilgenommen. Das Stück „Verbrechen, Hauspflege, Entgeltung, Geld, Ermordung einer Rentnerin“ (unter der Regie von Eduard Terechow) wurde mit dem Diplom „Für die Beleuchtung der aktuellen Probleme der Jugendlichen“ ausgezeichnet. Das Stück  „TSCHECHOW. Mit Liebe …“ (unter der Regie von Marina Kornewa) nicht nur bekam das Diplom „Für die Beibehaltung der besten Traditionen des russischen Vaudevilles“, sondern auch wurde eines von zwei Festivalstücken, die einen speziellen Preis des Festivalpartners der Bank „Prio-Wneschtorgbank“ bekamen.
  • Auf demselben Festival macht sich unser Theaterteam mit der Truppe des Staatlichen dramatischen Theaters namens K. Chetagurowa der Republik Südossetien (Tshinwal) und dessen künstlerischem Leiter, Minister für Kultur des unabhängigen Staates Südossetien Tamerlan Dsudzow 
  • bekannt. Es werden neue schöpferische Kontakte, freundschaftliche Beziehungen geknüpft und  weitere schöpferische Pläne und gegenseitige Verhältnisse zwischen unseren Theatern ausgebildet.
  • Am 26. November 2008 erfolgt die Premiere des Theaterstücks „Sehr chinesisches Märchen“ (unter der Regie  vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow), am Stück wurde gemeinsam mit dem Regisseur-Choreographen Andrej Drosnin (Moskau) gearbeitet.
  • Am 22. Dezember 2008 wird das Stück „Das singend Ferkel“ uraufgeführt (unter der Regie  von Marina Kornewa).
  • Ende Dezember 2008 hat die Rundfunk- und Fernsehgesellschaft „Reporter“ das unabhängige Rating der Neujahrsveranstaltungen in Uljanowsk durchgeführt und nach dessen Ergebnissen die Neujahrsvorstellung des Kinder- und Jugendtheaters als  "die beste städtische Neujahrsveranstaltung » 2008-2009  anerkannt.
  • Vom 9. bis zum 16. Februar 2009 wurden im Gebiet Uljanowsk die Tage Südossetiens durchgeführt.  Diese Tage waren das Ergebnis der Bekanntschaft unseres Theaterteams mit der Theatergruppe des Staatlichen dramatischen Theaters namens K. Chetagurowa der Republik Südossetien (Tshinwal). Die Gäste aus Südossetien präsentierten den Uljanowsker Zuschauern das Stück „Julius Caesar“ (unter der Regie  vom verdienten Künstler der Republik Südossetien Tamerlan Dsudzow) nach dem gleichnamigen Werk von William Shakespeare.
  • Vom 20. Januar bis zum März 2009 hat  das „NEBOLSHOY ТHEATER“ zusammen mit der Abteilung für Kultur und Archivwesen des Gebiets Uljanowsk den Gebietswettbewerb „Die Verbindung der Zeiten – die Verbindung der Generationen“ organisiert und durchgeführt. In diesem Jahr wurde der Wettbewerb vom Gouverneur – Vorsitzenden der Regierung des Gebiets Uljanowsk S. Morosow unterstützt. Am Wettbewerb haben sich alle Minizipaleinheiten des Gebiets Uljanowsk beteiligt. Die Abschlußveranstaltung fand am 9. Mai 2009 statt, im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die Bilanz gezogen und die Sieger der schöpferischen Richtungen wurden ausgezeichnet.
  • Das Stück „TSCHECHOW. Mit Liebe…“ wurde am 3. Festival der Theater des Gebiets Uljanowsk „Lizedej - 2009“ mit dem Diplom „Der beste Eindruck vom Festival“  ausgezeichnet.
  • Am 5. 2009 erfolgte die Premiere des Stücks nach dem Werk von Molière „Die Schelmenstreiche Scapins“ (unter der Regie  von Marina Kornewa).

Spielzeit 2009-2010

  • Am 2. Oktober 2009 fand die Eröffnung der VIII. Theaterspielzeit mit der Uraufführung des Stücks „Nun lebe ich. Gut!“  nach den Erzählungen von W. M. Schukschin statt (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow).
  • Am 21. Dezember 2009 wurde das Stück „Klopf-Klopf! Wer ist da?“  (unter der Regie von  Marina Kornewa) uraufgeführt.
  • Am 9. Februar 2010 erfolgte die Premiere des dem zweifachen Helden der Sowjetunion I. S. Polbin gewidmeten Stücks „Der Ritter des Himmels“ im Rahmen des gemeinsamen Projekts mit dem Heimatkundemuseum des Gebiets Uljanowsk namens J.A. Gontscharow.
  • Am 27. März  2010 wurde das Kinder- und Jugendtheater das „NEBOLSHOY THEATER“ im Rahmen des IV. Festivals der Theater des Gebiets Uljanowsk „Lizedej - 2010“ mit dem Hauptpreis des Festivals – der Prämie des Gouverneurs – des Vorsitzenden der Regierung des Gebiets Uljanowsk S.I. Morosow „Prodwishenie“ ausgezeichnet. 
  • Das Stück „Nun lebe ich. Gut!“ (nach den Erzählungen von W.M. Schuckschin) - die  Regie wurde vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow geführt - wurde mit dem Diplom des Festivals „Die beste Regie“ ausgezeichnet. 
  • Der Schauspieler des „NEBOLSHOY 
  • ТHEATERS“ Artemij    Kurtschatow wurde mit der Prämie „Der beste Schauspieler“ ausgezeichnet und Elena Mjakuschina wurde mit der Prämie „Die beste Schauspielerin“ ausgezeichnet.
  • Vom 20. bis zum 26. April 2010 wurde das Stück des Regisseurs Marina Kornewa „Das singende Ferkel“ zu  einem der zehn besten Theaterstücke für Kinder Russlands und beteiligte sich am VII. Allrussischen Festival der Theaterkunst für Kinder “Arlekin - 2010“ in Sankt-Petersburg.
  • Am 7. Mai 2010 wurde im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 65. Siegestages die Bilanz aus dem III. Gebietswettbewerb „Die Verbindung der Zeiten – die Verbindung der Generationen“ gezogen.
  • Am 4. Juni 2010 erfolgte die Schließung der VIII. Theaterspielzeit mit dem Stück „Nun lebe ich. Gut.“ (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard Terechow).

Spielzeit 2010 – 2011

  • Am 9. Oktober 2010 wurde das „NEBOLSHOY ТHEATER“  mit dem Grand Prix des X. Festivals der Mode und des Theateranzugs „Die Saisons im Wolgagebiet von Alexander Wassiljew“ ausgezeichnet!
  • Auf dem Festival wurde die  Theaterkleidung zum Stück „Die Schelmenstreiche Scapins“ (unter der Regie von  Marina Kornewa) präsentiert.
  • Am 15. Oktober 2010 erfolgte die Eröffnung der 9. Theaterspielzeit mit der Premiere des Stücks „Es lebte einmal Herakles“ (unter der Regie von  Marina Kornewa)
  • Am 21. Dezember 2010 erfolgte die Premiere des Stücks „Auf den  grünen Hügeln des Ozeans“ (unter der Regie von  Marina Kornewa).
  • Vom 23. bis zum 25 Mai 2011 nahm das Theater am 1. Kreisvestival  „Theater im Wolgagebiet“ in Pensa statt, wo das Stück nach den Erzählungen von W.M. Schukschin „Nun lebe ich. Gut!“  präsentiert wurde       (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF Eduard
  • Terechow).
  • Am 5. Juni erfolgte die Schließung der Theaterspielzeit mit dem Stück „Es lebte einmal Herakles“ (unter der Regie von  Marina Kornewa).

 

DIE X.    JUBILÄUMSSPIELZEIT 2011-2012

  • Am 1. September erfolgte die Eröffnungder X. Spielzeit mit dem Festprogramm  „Der Tag des Wissens mit  dem „NEBOLSHOY ТHEATER“
  • Am 8. Oktober erfolgte die Premiere des Stücks  „Eine Woche voller Samstage“ (unter der Regie vom verdienten 
  • Schauspieler der RF Eduard 
  • Terechow).
  • Am 12. November 2011 fand der Jubiläumsabend anlässlich des 10. Jubiläums des „NEBOLSHOY ТHEATERS“. Die Jubiläumspremiere war das Stück „Menschenartige“  (Bühnenversion und Regie von Marina Kornewa).
  • Am 22. Dezember 2011 erfolgte  die Premiere des Stücks „WIE LOPSCHO  EIN MENSCH GEWORDEN IST“ (unter der Regie von Marina Kornewa) im Rahmen des Projekts „Die Märchen des großen Russland“.
  • Am 24. März 2012 erfolgte die Premiere des Stücks „VON DEN GELIEBTEN TRENNEN SIE SICH NICHT“  (unter der Regie vom verdienten Schauspieler der RF EduardTerechow).
  • Am 1. Juni 2012 erfolgte die Schließung der X. Spielzeit mit dem Stück „WIE LOPSCHO  EIN MENSCH GEWORDEN IST“ (unter der Regie von Marina Kornewa).

DIE XI. SPIELZEIT 2012-2013

  • Am 1. September 2012 erfolgte die Eröffnung der Spielzeit mit dem Stück „Wie Lopscho  ein Mensch geworden ist“.
  • Am 11.- 17. September 2012 beteiligte sich das Theater am Fünften  Internationalen Festival der Theaterkunst „Theater. Tschechow. Jalta“  mit dem Stück „MENSCHENARTIGE“.
  • Auszeichnungen: GRAND PRIX des Festivals,  „Kristallfronton“ in der Nominierung  „Für  die originelle Regie und  strahlende Rollenbesetzung“. 
  • Marina Kornewa wurde mit dem speziellen Preis des Festivals „Für  die beste Regie“ ausgezeichnet.
  • Am 20. Oktober 2012 wurde das Stück „DIE KOMÖDIE DER IRRUNGEN“ (unter der Regie von Marina Kornewa) uraufgeführt.
  • Am 24-26. Oktober 2012 beteiligte sich das Theater am Allrussischen Festival der Theaterkunst für Kinder „Märchen in Oloncho“ in Jakutsk mit dem Stück „Wie Lopscho  ein Mensch geworden ist“. Diplome - „Für die beste  Regie“ (Regisseurin Marina Kornewa), „Für die beste Männerrolle“ (Schauspieler Artemij Kurtschatow) und   „Publikumspreis“. 
  • Am 22. Dezember 2012 erfolgte die Premiere des Stücks „DER GESTIEFELTE KATER“ (Regie und Dekor vom verdienten
  • Schauspieler der RF Eduard Terechow).